Am Sonntag, den 19. August 2018 um 18.15 Uhr zog unsere Glücksfee Eveline die Gewinner des Wettbewerbs:

Je 2 Tageskarten im Wert von CHF 49.50 von der SBS Schifffahrt AG:

Pfister Erich, Amriswil

Baumgartner Brigitt, Rehetobel

Je 2 Gutscheine für ein Kaffee oder 3dl Getränk im Offenausschank im Restaurant Hafen:

Walder Andreas, Romanshorn

Höpli Timon, Dettighofen

Rathmann Cornelius, Rorschach

Preiser Roswitha, Waldshut-Tiengen

Schoch H.R., Amlikon-Bissegg

Wir gratulieren den Gewinnern und wünschen Ihnen viel Spass mit den Preisen ...

 

ILLW /International Lighthouse Lightship Weekend

ILLW 2018 zum 4ten Mal in Romanshorn

Wundern sie sich nicht, wenn sie am Gemeindehafen lauter Drähte, Stangen, usw., umgeben vom Männern, die in englisch kommunizieren, bei andern hört man ein di-di-di-dit, dah-di-di-dit, denn dann sind sie am ILLW (International Lighthouse Lightship Weekend) 2018 gelandet, wo auch der Funkamateurclub Romanshorn schon zum 4ten mal mitmacht.

Immer am 3. August-Wochenende finden das Leuchtturmfunken in der ganzen Welt statt und bis jetzt sind 339 Leuchttürme registriert, die in diesem Jahr mitmachen. Der Leuchtturm Romanshorn mit dem offiziellen Zeichen CH0004 ist der einzige, richtige Leuchtturm in der Schweiz, der jedes Jahr an diesem Event mitmacht. In der Schweiz gibt es 6 Leuchttürme, 4 am Genfersee, 2 am Bodensee, wobei der zweite am Hafen von Rorschach steht.

Gründung des Club "Lighthouse Romanshorn Activity Group"

Als vor 3 Jahren der Entschluss von einigen Amateurfunk gefallen war, dass man am ILLW teilnehmen wollte, war es auch klar, dass man diesen Event professionell betreiben will und man gründete den "Lighthouse Romanshorn Activity Group". Als erstes Team auf der Welt konnten sie das Spezialrufzeichen HB9ILLW für zwei Tage lösen und jetzt nach 3 Jahren dürfen sie das ganze Jahr dieses Rufzeichen benützen. Sämtliche Funker an diesem Event besitzen die HB9-oder HB3-Lizenz, die sie jeweils berechtig, an diesem Funkdienst teilzunehmen. Eine andere Einschränkung gibt es nicht und es ist ein Hobby für jung und alt. Der ehemals jüngste Amateurfunk ist ebenfalls Mitglied im Lighthouse Romanshorn Activity Group.

Was überträg man beim funken?

Bei Events dieser Art wird das Rufzeichen, der Leuchtturm (CH0004), der Rapport, also wie gut man die Station hört, Wetter und Grüsse, weil man möglichst viele Stationen erreichen will. Zudem kann es auch sein, dass die Verbindung auf Kurzwelle nur einige Sekunden hält. Auf den höheren Frequenzen, höher als die FM-Radio-Frequenz, kommt man im normal Fall nicht so weit, aber die Verbindung ist stabiler. Allerdings haben wir vom Hafen Romanshorn auch Verbindungen bis nach Schweden geschafft auf 2m. Auf Kurzwelle kann man theoretisch die ganze Welt erreichen.

Warum Funk, wenn es Handy gibt?

Es gibt viele Argument, warum man Funker ist: Es ist ein Hobby, wie jedes andere, man spiel Tennis, geht schwimmen, oder eben, man "funkt". Zudem ist es seht spannend, wenn man zum Beispiel Bilder via funk von der ISS erhält, Wetterfaxe empfängt, mit Leuten sich unterhält, die man nie kennengelernt hätte. Es gibt viele berühmte Leute, die ebenfalls Funkamateure sind: König Juan Carlos EA0JC, Sir Cliff Richard W2JOF, Schauspielerin Priscilla Presley, Witwe von Elvis Presley N6YOS und aktuell, der Astronaut Alexander Gerst KF5ONO. Auch Experiment gehörten dazu, denn wer die HB9-Lizenz hat, darf auch selber Funkgeräte bauen.

In Notfällen helfen

Bei einem Black Out, Erdbeben, Überschwemmung, können Sie sofort via UKW-Funk zu anderen Funkamateur Verbindung aufnehmen und zum Beispiel Notrufe absetzen. Wenn es breitflächig ist, kann mit der Heimstation oder mit einer Notfunkstation Verbindung in ganz Europa aufgenommen werden, wenn nicht sogar mit der ganze Welt. Es wurde zum Beispiel bei Erdbeben in Italien Nepal, usw. Hilfe geleistet, Leute gefunden, usw, und die Hilfe ist völlig unbürokratisch. Diese Notfunkstationen funktionieren mit Akkumulatoren, welche über Solarpanel geladen werden oder über Generatoren.

ILLW, 18. und 19. August 2018 mit Wettbewerb

Am Wochenende des 18. und 19. August 2018 findet während 48 Stunden statt im Gemeindehafen, neben der Sturmlampe. Interessierten Besucher wird der Amateurfunk näher gebracht und ein Kaffee ein Getränk serviert. Als Highlight findet dieses Mal ein Wettbewerb statt und als Hautpreis sind Tagskarten von der SBS Schifffahrt AG.

 

 

 

 

 

 

 

Fotogallerie 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

/p>